Home | Suche

Windows 7 Probleme

Als lang erwarteter Vista-Nachfolger ist Windows 7 nun schon seit Ende Oktober 2009 auf dem Markt. Windows 7 soll seinem Vorgänger in jeglicher Hinsicht eine Nasenlänge voraus sein und kaum noch Fehler mit sich bringen. Aber stimmen diese Behauptungen tatsächlich oder gilt der große Verkaufsrenner doch nur als Flop?

Hier einmal die häufigsten Probleme zusammengefasst, die bei einigen Nutzern auftraten:

  • Das größte Manko geht wohl an die Kategorie Sicherheit. Hier wurde hinsichtlich der alten Version kaum etwas verändert. Eher im Gegenteil, einige Funktionen wurden sogar entfernt, um die Bedienfreundlichkeit zu steigern.
  • In manchen Fällen können Spiele nicht rund laufen und Kompatibilitätsprobleme mit sich bringen bzw. plötzlich abstürzen. Weiter wird die gewünschte Auflösung vom Spiel nicht übernommen und man muss in einem kleineren Fenster Spielspaß genießen. Häufiger Knackpunkt kann auch schon die Installation sein.
  • Firefox und Internet Explorer hängen sich bei einigen Modellen auf – die Folge ist ein notdrungener Neustart.
  • Nicht alle Treiber werden vom Betriebssystem angenommen. Somit kommt es immer wieder zu Problemen mit Laufwerken oder Funktionen (insbesondere Brennern).
  • Upgrade von Windows Vista auf Windows 7 bleibt bei ca. zwei Dritteln stehen und versucht dann Windows neu zu installieren, was dann auch fehlschlägt.
  • Große SATA-Festplatten können beim Wiederherstellen aus dem Standby-Modus Probleme verursachen bzw. sich festfahren.
  • WinRar zeigt beim Entpacken Fehler an, die gar nicht existieren.
  • Bei Neuinstallation von Windows 7 und vorheriger Formatierung taucht völlig neue Partition auf, die mit dem eigentlichen Festplattenspeicher nicht übereinstimmt.
  • Nach Installation der neuen Audio-Treiber knistern die Lautsprecher bei Musik-/Videowiedergabe.
  • Der Rechner erwacht nicht wieder ordnungsgemäß aus dem Ruhezustand und zwingt den Benutzer zum Herunterfahren.

Es gibt also noch einiges zu tun für die kommenden Service-Packs. Ob ein Fehler exakt auf das Betriebssystem, die Anwendungssoftware / Programme oder den Anwender und eine Fehlbedienung zurückzuführen ist, lässt sich oft nur schwer nachvollziehen. Taucht ein Problem allerdings häufiger auf (bei einer größeren Anwenderschicht) dann ist anzunehmen, dass es sich um eine grundlegendes Problem handelt. Diese werden dann zum Glück in der Regel recht schnell behoben und durch die automatischen Updates von Microsoft behoben.

Autor: admin

Kommentar eingeben


Impressum · Datenschutz