Home | Suche

Schweinegrippe-Verbreitung mit Grippe-Trends prüfen?

Vor einiger Zeit haben wir über die Idee der Schweinegrippe Früherkennung mit hilfe von Google Flu Trends berichtet. Die Trend-Abfrage für Grippe-Fälle war damals noch nicht für Deutschland verfügbar. Nun hat Google das Angebot erweitert und auch hierzulande können Informationen zum Suchvolumen Grippe-typischer Begriffe abgefragt werden.

Es gibt die Möglichkeit einen Vergleich mit den Vorjahren zu anzuzeigen und somit den Verlauf ungefähr vorauszuahnen. Die höchste Verbreitung erlangt die Grippe-Welle in der Regel zwischen Januar und März, es kann allerdings – wie im Vorjahr – auch schon im Dezember-Januar soweit sein.

Grippe-Trends Deutschland

Grippe-Trends für Deutschland (Screenshot: Google Grippe-Trends)

Da die Schweinegrippe ähnliche Symptome wie die Influenza zeigt (und somit auch die Suchvorgänge der Betroffenen ähnlich sind), ist es über das Werkzeug nicht möglich, die Verbreitung der Schweinegrippe explizit zu prüfen. Die Statistik hilft nur bei der Betrachtung der allgemeinen jährlichen Grippe-Trends.

Schweinegrippe oder normale Grippe?

Wer wissen möchte, ob er sich mit der „normalen Grippe“ oder mit der Schweinegrippe angesteckt hat, der sollte auf jeden Fall einen Arzt konsultieren. Denn auch an der herkömmlichen Grippe (Influenza) sterben in Deutschland jährlich ca. 10.000 Menschen. Das sind mehr als doppelt so viele Fälle, wie die Zahl der jährlichen Verkehrstoten.

Grippe-Trends für Deutschland anschauen »

Autor: admin

Kommentar eingeben


Impressum · Datenschutz