Home | Suche

Formatieren bei der Installation: schnell oder normal

Vor oder bei der Installation eines Betriebssystems steht man vor der Wahl einer „normalen“ oder „schnellen“ Formatierung.

Der Unterschied ist, dass beim „normalen“ Formatieren alle Daten auf dem Speichermedium (Festplatte) überschrieben werden, bei einer schnellen Formatierung hingegen nur die Dateizuordnungstabelle der vorhandenen Dateien gelöscht wird, was auch zu dem gewünschten Effekt führt, dass die Fesplatte als leer angezeigt wird. Die eigentlichen Daten sind jedoch theoretisch noch auf der Platte vorhanden und könnten durch ein entsprechendes Programm wieder sichtbar gemacht werden.

Diese Methode beschleunigt den Formatierungsprozess wesentlich hat aber gegenüber der normalen Formatierung den Nachteil, dass fehlerhafte Sektoren auf der Festplatte nicht erkannt und ausgeblendet werden. Vor der Entscheidung ob schnell oder normal formatiert werden soll kann man sich mit einem vorherigen Scandisk Gewissheit verschaffen. Im Zweifelsfall sollte man sich für eine normale Formatierung entscheiden.

Autor: admin

Kommentar eingeben


Impressum · Datenschutz