Home | Suche

DNS Cache löschen in Windows XP & Vista

Wer schon einmal versucht hat einen DNS-Eintrag für eine Internet-Adresse zu ändern (z.B. Webserver oder Mailserver), kennt das Problem: nach der Änderung greift der Browser oder das E-Mail-Programm trotzdem noch über die alte IP-Adresse auf den Server zu.

Der Grund ist meistens, dass die IPs der bereits abgefragten Domains zwischengespeichert werden, um so unnötige Abfragen zu vermeiden. Genau das kann jedoch zum Verhängnis werden, wenn man darauf angewiesen ist, dass eine frische Abfrage getätigt wird.

Mit einem einfachen Befehl lässt sich dieser DNS-Cache ganz leicht löschen. In der Kommandozeile (cmd.exe – erreichbar über „Ausführen“ oder „Suche“ im Startmenü) wird folgender Befehl eingegeben:

ipconfig /flushdns

Anschließend werden die verwendeten Webadressen erneut per Nameserver-Anfrage aufgelöst und  der Wert für die IP nicht aus dem Cache entnommen.

Sollten nach diesem Versuch trotzdem noch die „falsche“ IP zurückgegeben werden (lässt sich auch in der Kommandozeile leicht mit dem Befehl „nslookup“ überprüfen) dann kann es noch am Update-Zyklus für die Zone liegen, da hilft dann nur warten (i.d.R. bis zu 24 Stunden).

Autor: admin

Ein Kommentar zu “DNS Cache löschen in Windows XP & Vista”

  1. hallo – leider folgt og. Befehl nur der Hinweis auf einen Fehler und weder per
    …/ flushdns noch … / displaydns oder ä. ist der Cache leer zu machen.
    Wie kann man noch an den Cache ?

Kommentar eingeben


Impressum · Datenschutz